Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DXC - Die Xsara Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ckrege

Beifahrer

  • »ckrege« ist männlich
  • »ckrege« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. November 2011

Wohnort: Bad Segeberg

Fahrzeug: Xsara Picasso

Karosserie: Kombi

Ps: 80

Vmax: 220km/h im freien Fall

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. November 2011, 08:14

Kühlerlüfter läuft oft nach und saugt die Batterie aus

Ich fahre einen Citroen Xsara Picasso, Bj 2004, 1.6HDi, 80 kW mit Kilmaautomatik. Den Wagen habe ich gebraucht im Oktober 2010 erworben.

Seit ich den Wagen besitze, hat er ein Problem. Nach kurzer ruhiger - eher untertouriger - Fahrt von 9km springt der Kühlerlüfter an (auch im Winter bei Minusgraden), das passiert auch dann wenn die Klimaanlage ausgeschaltet ist. Die Kühlwasser-Temperaturanzeige ist dann auf 3 Balken angestiegen, geht aber niemals darüber hinaus. Der Lüfter läuft dann noch etwa 10min nach. Es ist schon passiert, dass ich auch nur nach einer weiteren sehr kurzen Strecke (500m), wieder den Motorlüfter für 10min nachlaufen habe!! Das wäre auch alles kein Problem, allerdings ist die Batterie dann leer und der Wagen springt nicht mehr an! Und das passierte mir letztens mitten im Wald. Großartig!! Und wenn der Lüfter noch läuft, brauche ich gar nicht zu probieren, den Wagen anzumachen, dafür reicht der Saft nicht.

Das Nachlaufen des Lüfters passiert leider nicht jedes Mal, aber so bei etwa der Hälfte der Fahrten, sowohl bei hohen als auch niedrigen Außentemperaturen. Ich bin aber schon nach Vollgas Fahrt im Sommer auf der Autobahn angehalten und der Lüfter lief nicht nach.

Die Citroen Fachwerkstatt war ratlos und wollte nicht das Risiko der intensiven Fehlersuche eingehen, weil ich "wohl nicht bereit wäre für 4 Stunden erfolgloser Fehlersuche zu bezahlen". Das ist ja auch nachvollziehbar, solange es kein echtes Problem darstellt, ich lebe damit schließlich schon 1 Jahr. Aber weil die Kiste nicht mehr zuverlässig anspringt, muss eine Lösung her. Die Werkstatt hat übrigens die Batterie geprüft und für ok befunden.

Letztendlich denke ich kann das nicht so schwer sein. Die Kriterien, die entscheiden, ob der Kühlerlüfter anspringt, müssen geprüft werden, z.B. der Sensor für die Kühlwassertemperatur, womöglich ein Sensor für die Motortemperatur, oder der Timer, der den Lüfter wieder ausstellt. Ich habe auch gelesen, dass es beim Xsara 2 eine Steuerbox für die Lüfterregelung gibt, gibt es die auch beim Xsara Picasso? Wie kann ich das Problem eingrenzen, bzw. was soll ich der Werkstatt sagen, wie sie vorgehen soll?

Ist es eigentlich normal, dass bei diesem Modell die Kühlwassertemperatur-Anzeige im Innenraum bei kurzer Flachland-Strecke auf 3 Balken ansteigt? Irgendwie kommt mir das immer komisch vor: Wenn ich losfahre ist die Anzeige natürlich kalt - also null Balken. Wenn ich dann (im Herbst, 10 Grad) 7 km gefahren bin, kommt der 1. Balken und innerhalb der letzten 2km, die nächsten beiden und dabei bleibt es dann..

Gestern habe ich mal die Batterie mal abgeklemmt und aufgeladen. Vielleicht bringt ja dieser Totalreset der Elektronik etwas. Für jeden Rat bin ich dankbar.

Gruss: Carsten

burnout

Super Moderator

  • »burnout« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Januar 2007

Wohnort: Aachen/NW, Erfurt/TH

Fahrzeug: Xsara 1

Karosserie: Limousine

Ps: 102

Vmax: 210 km/h

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. November 2011, 08:33

hi,

diesel werden grundsätzlich weniger schnell warm, als benziner, da sie thermisch nicht so stark belastet werden (stichwort energieeffizienz). daher ist bei dir ein elektrischer zuheizer verbaut, damit die heizung die gewünschte leistung erbringt.

aber ich schweife ab.

da bei dir die lüfter meinen, der kühlkreislauf ist zu heiß, gibt es denke ich nur ein paar möglichkeiten:

1. der thermostat öffnet nicht mehr (richtig), das würde bedeuten, dass nur der kleine kühlkreislauf offen ist und somit weniger kühlflüssigkeit zu verfügung steht. dadurch wird er nicht schneller warm, als normal, jedoch wird er durch das nicht öffnen heißer, wodurch die lüfter anlaufen.

2. der temperaturfühler funktioniert nicht richtig oder die bitron-box (das steuergerät für die lüfter (nicht die relaisbox mit den drei relais)) -falls vorhanden- ist defekt.


gruß
burni



Xsara Ocean Limousine, Bj. 7.10.1999 ø 6,3l - C4 Hdi 135 VTR+ Coupé, Bj. 29.05.2005 ø 5,8l

BMW G650 XMoto, Bj. 3.08.2006 ø 3,6l

ckrege

Beifahrer

  • »ckrege« ist männlich
  • »ckrege« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. November 2011

Wohnort: Bad Segeberg

Fahrzeug: Xsara Picasso

Karosserie: Kombi

Ps: 80

Vmax: 220km/h im freien Fall

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. November 2011, 10:49

Hi Burni,


danke für die schnelle Antwort.



Zitat



1. der thermostat öffnet nicht mehr (richtig), das würde bedeuten, dass nur der kleine kühlkreislauf offen ist und somit weniger kühlflüssigkeit zu verfügung steht. dadurch wird er nicht schneller warm, als normal, jedoch wird er durch das nicht öffnen heißer, wodurch die lüfter anlaufen.
Ok, das müsste ja bedeuten, dass ich einfach mal nach kurzer Fahrt, wenn der Lüfter anspringt an den Kühler fassen muss. Wenn das Thermostat nicht aufmacht, sollte der ja einigermaßen kalt sein, weil ja nur der kleine Kühlkreislauf an ist.

Ich glaub nicht recht an diese Theorie, weil ich dann im Sommer und unter Vollgas sicher schnell einen überhitzten Motor hätte, oder? Letztendlich würde in den Fällen, in denen das Thermostat nicht richtig öffnet, die Kühlung nicht funtionieren, egal ob der Lüfter läuft oder nicht.


Zitat



2. der temperaturfühler funktioniert nicht richtig oder die bitron-box (das steuergerät für die lüfter (nicht die relaisbox mit den drei relais)) -falls vorhanden- ist defekt.
Ja, das ist auch meine Theorie. Gibt es nur einen relevanten Temperaturfühler oder mehrere? Die kosten doch sicherlich nicht die Welt..

Gruß: Carsten

ckrege

Beifahrer

  • »ckrege« ist männlich
  • »ckrege« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. November 2011

Wohnort: Bad Segeberg

Fahrzeug: Xsara Picasso

Karosserie: Kombi

Ps: 80

Vmax: 220km/h im freien Fall

  • Nachricht senden

4

Samstag, 5. November 2011, 14:29

So, heute hatte der Xsara wieder das Problem, der Lüfter lief nach 20km Fahrt wieder nach. Diesmal habe ich mal mit der Hand an den Kühler gefasst und der war kalt! Also ist wohl der Kühlerthermostat kaputt und öffnet nicht mehr richtig und nur der Kreislauf im Motor kühlt den Motor..

Montag bin ich jedenfalls bei Citroen auf der Matte und lass den Thermostaten tauschen.

Und gerade habe ich gesehen, dass die Injektoren, die ich vor einem Jahr hab tauschen lassen wieder undicht sind!! :( Da muss die Werkstatt auch noch mal 'ran.

Gruß: Carsten

Ronald

Stylingfan

  • »Ronald« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2007

Wohnort: Prignitz-Altmark

Fahrzeug: Xsara 1

Ps: 90

Vmax: 190

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. November 2011, 10:40

Thermostat und Lüfter "arbeiten" nicht zusammen.
Wie schon geschrieben gibt es 2 Kreisläufe.
Der erste kleine Kreislauf Motor/ Heizung und der große Kreislauf Motor/ Kühler.
Solange der Motor nicht warm ist bleibt der Thermostat zu. Erst wenn die Öffnungstemperatur des Thermostaten/ Motortemperatur überschritten ist, strömt das Wasser durch den Kühler, so dass die Betriebstemperatur durch das Öffnen und Schließen des Thermostaten gehalten wird.
Die Lüfer werden durch einen Temperaturschalter am Kühler geschaltet: d.h. reicht der Fahrtwind nicht aus und dass Wasser im Kühler bleibt heiß, schaltet sich der Lüfter/ die Lüfter ein.
Laufen die Lüfter trotzdem ist dieser Schalter kaputt oder es gibt in der Leitung einen Kurzschluss.

Einfach mal den Stecker abziehen, dann sollte der Lüfter nicht mehr nachlaufen.

Ronald

burnout

Super Moderator

  • »burnout« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Januar 2007

Wohnort: Aachen/NW, Erfurt/TH

Fahrzeug: Xsara 1

Karosserie: Limousine

Ps: 102

Vmax: 210 km/h

  • Nachricht senden

6

Montag, 7. November 2011, 18:53

also bei mir sitzen die temperatursensoren vor dem thermostat und nicht zwischen thermostat und kühler.


gruß
burni



Xsara Ocean Limousine, Bj. 7.10.1999 ø 6,3l - C4 Hdi 135 VTR+ Coupé, Bj. 29.05.2005 ø 5,8l

BMW G650 XMoto, Bj. 3.08.2006 ø 3,6l

Ronald

Stylingfan

  • »Ronald« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2007

Wohnort: Prignitz-Altmark

Fahrzeug: Xsara 1

Ps: 90

Vmax: 190

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. November 2011, 19:22

also bei mir sitzen die temperatursensoren vor dem thermostat und nicht zwischen thermostat und kühler.


gruß
burni

Auch der Temperaturschalter für die/ den Kühlerlüfter? Der ist doch dazu da, die Lüfter einzuschalten wenn das Wasser zu heiß aus dem Kühler kommt.

z.B.

FACET - 315 1080 - Temperaturschalter, Kühlerlüfter
Artikelbezeichnung Thermoschalter
Außengewinde M 22 x 1,5 mm, Anschlußanzahl 2, Schaltpunkt 92 - 97 °C
VergleichsnummernC ITROËN 1264.26 1264.37 1264.40


oder hat der Picasso 1.6 HDI so etwas nicht mehr?

NACHTRAG:

Sorry, ist wohl nicht mehr so.
Der Temperaturschalter für die Lüfter sitzt am Motor (braun?). Wenn da 97°C sind werden die Lüfter über das Lüftersteuerteil eingeschaltet.

http://peugeotlogic.com/workshop/wshtml/…fan2/fanop1.htm

Blöd wenn das Thermostat zu ist, dann wird das Kühlwasser trotz laufender Lüfter nicht kälter.



Ronald

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ronald« (8. November 2011, 11:45)


ckrege

Beifahrer

  • »ckrege« ist männlich
  • »ckrege« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. November 2011

Wohnort: Bad Segeberg

Fahrzeug: Xsara Picasso

Karosserie: Kombi

Ps: 80

Vmax: 220km/h im freien Fall

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 13. November 2011, 11:48

Getauscht

Meine Citroen Fachwerkstatt hat zum drölften Mal den Fehlerspeicher ausgelesen und doch hat der immer noch nichts angezeigt hat. Obwohl die Werkstatt den Wagen für 3 komplette Tage zur Verfügung hatte, hatten sie immer noch keinen Plan, was geschehen sollte, außer dass sie mir vehement wiedersprochen haben, dass der Kühlerthermostat das Problem sein könnte. Ich habe sie dann aufgefordert den Kühlerthermostat zu wechseln (Bauteil 54 Euro, Arbeitslohn 117 Euro ohne Mwst). Dabei stellte sich heraus, dass mit Wechsel dieses Teils eben auch einer der Temperaturfühler mitgewechselt wird.

Ich bin nur einmal bisher gefahren, aber bei der ersten Fahrt von ~10km wurde der Kühler diesmal warm und der Lüfter lief nicht nach. Ich werde berichten, wie sich das entwickelt, aber ich bin zuversichtlich.

Eine Erkenntnis ist in jedem Fall, dass diese Citroen Werkstatt nicht so ein dolles Bild abgegeben hat. Das ist schon arm, dass ich als Kunde selbst das Troubleshooting machen muss.

Vielen Dank euch schon einmal für eure Ratschläge. Die haben schon geholfen, dass ich nicht wie ein Ochs vorm Berg stehe.

Gruß: Carsten

ckrege

Beifahrer

  • »ckrege« ist männlich
  • »ckrege« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. November 2011

Wohnort: Bad Segeberg

Fahrzeug: Xsara Picasso

Karosserie: Kombi

Ps: 80

Vmax: 220km/h im freien Fall

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 13. November 2011, 11:55

Zitat

Blöd wenn das Thermostat zu ist, dann wird das Kühlwasser trotz laufender Lüfter nicht kälter.

Genau, Ronald, diese einfache Argumentation wollte oder konnte mein Citroen-Fachwerkstatt-"ich repariere Autos schon seit 30 Jahren"-Meister nicht begreifen. Aaaergh. Kann ja sein, dass wir damit immer noch falsch liegen, aber als Alternative gar nichts zu tun, außer den Fehlerspeicher auszulsen, ist wirklich unter aller Kanone..

Gruß: Carsten

burnout

Super Moderator

  • »burnout« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Januar 2007

Wohnort: Aachen/NW, Erfurt/TH

Fahrzeug: Xsara 1

Karosserie: Limousine

Ps: 102

Vmax: 210 km/h

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 13. November 2011, 17:28

schade,


ich finde es immer bemerkenswert, wenn sich gerade "alte" und nach eigenen angaben "erfahrene" hasen nur auf einen blöden speicherchip verlassen. da steht meißt nichts zeilführendes drin, da dort auch manchmal übersetzungsfehler drin sind. wenn man sich jedoch das relativ einfache prinzip der kühlung und der ventilatoren ansicht und sich damit beschäftigt, sollte man als mechanikermeister jedoch schnell zu einem zielführenden ergebnis kommen.

kurz: such dir besser eine neue werkstatt.

gruß
burni



Xsara Ocean Limousine, Bj. 7.10.1999 ø 6,3l - C4 Hdi 135 VTR+ Coupé, Bj. 29.05.2005 ø 5,8l

BMW G650 XMoto, Bj. 3.08.2006 ø 3,6l

Ronald

Stylingfan

  • »Ronald« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2007

Wohnort: Prignitz-Altmark

Fahrzeug: Xsara 1

Ps: 90

Vmax: 190

  • Nachricht senden

11

Montag, 14. November 2011, 10:40

Für die Fehlerausleser fehlt am Thermostaten ein Anschluss zum Steuergerät. Da der Sensor davor "heiß" bleibt, wird dieser dann als "defekt" ausgelesen und getauscht.

Ronald

ckrege

Beifahrer

  • »ckrege« ist männlich
  • »ckrege« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. November 2011

Wohnort: Bad Segeberg

Fahrzeug: Xsara Picasso

Karosserie: Kombi

Ps: 80

Vmax: 220km/h im freien Fall

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 20. November 2011, 10:47

Schon wieder ..

So, gestern war es wieder soweit. Nach einer Fahrt von etwa 10km (der Motor war vorher schon warm gefahren, stand aber eine halbe Stunde) bei Außentemperaturen von etwa 8 Grad, lief der Lüfter wieder nach und der Kühler war kalt. Bei der Rückfahrt nach Hause (20km) wurde der Kühler wieder heiß, der Lüfter lief nicht nach. Bei den anderen 5-6 Fahrten, die seit dem Austausch des Kühlerthermostat gemacht wurden, lief der Lüfter auch nicht nach und der Kühler war jedesmal warm bis heiß (jeweils Fahrten von 9-20km). Also das Phänomen tritt definitiv dann auf, wenn der Kühler kalt bleibt.



Wie ist das eigentlich mit der Wasserpumpe? Wird die elektrisch angetrieben oder per Zahnriemen?

Hat jemand einen Plan von dem Kühlsystem des Xsara Picasso?

Gruß: Carsten

ckrege

Beifahrer

  • »ckrege« ist männlich
  • »ckrege« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. November 2011

Wohnort: Bad Segeberg

Fahrzeug: Xsara Picasso

Karosserie: Kombi

Ps: 80

Vmax: 220km/h im freien Fall

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 20. November 2011, 10:52

Schon wieder ..

Wie funktioniert eigentlich der Kühlerthermostat? Ist das ein rein mechanisches Dehnelement?

Gruß: Carsten

burnout

Super Moderator

  • »burnout« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Januar 2007

Wohnort: Aachen/NW, Erfurt/TH

Fahrzeug: Xsara 1

Karosserie: Limousine

Ps: 102

Vmax: 210 km/h

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 20. November 2011, 12:09

die bimetallfeder dehnt sich bei wärme aus und öffnet so. sicher das ihr richtig entlüftet habt?

die wasserpumpe wird über den zahnriemen angetrieben, wann hast du die denn das letzte mal wechseln lassen?


gruß
burni



Xsara Ocean Limousine, Bj. 7.10.1999 ø 6,3l - C4 Hdi 135 VTR+ Coupé, Bj. 29.05.2005 ø 5,8l

BMW G650 XMoto, Bj. 3.08.2006 ø 3,6l

ckrege

Beifahrer

  • »ckrege« ist männlich
  • »ckrege« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. November 2011

Wohnort: Bad Segeberg

Fahrzeug: Xsara Picasso

Karosserie: Kombi

Ps: 80

Vmax: 220km/h im freien Fall

  • Nachricht senden

15

Montag, 21. November 2011, 16:37

Der Wagen hat jetzt etwa 96tkm auf dem Tacho und der Zahnriemen wurde noch vom Vorbesitzer bei 70tkm gewechselt (viel zu früh eigentlich).

Also bei einem Bimetall kann ja nicht viel kaputt gehen.

Das neue Teil hat die Citroen Fachwerkstatt eingebaut. Ich nehme mal an, dass die das ordentlich eingebaut haben, bzw. dass sie es tatsächlich gemacht haben.

Gruß: Carsten

ckrege

Beifahrer

  • »ckrege« ist männlich
  • »ckrege« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. November 2011

Wohnort: Bad Segeberg

Fahrzeug: Xsara Picasso

Karosserie: Kombi

Ps: 80

Vmax: 220km/h im freien Fall

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 16:01

Immer noch..

Also der Picasso hat immer noch das gleiche Problem. Der Lüfter läuft immer wieder nach, obwohl der Kühler definitiv kalt ist. In den Fällen, in denen der Lüfter nicht nachläuft, ist der Kühler warm, d.h. das Kühlerthermostat hat geöffnet.
Ich hatte auch den Fall einer 60km Fahrt letzte Woche, bei der der Kühler kalt war und der Lüfter nachlief.

Mittlerweile habe ich eine neue Batterie eingebaut, was das Problem vorerst entschärft, weil ich den Wagen zumindest wieder starten kann.

Wo genau sitzt der Kühlerthermostat eigentlich. Ich hab mich gefragt, ob aus irgendeinem Grund der Thermostat selbst so doll gekühlt wird, dass er nicht aufgeht. Vielleicht bekommt er aus irgendeinem Grund mehr Fahrtwind ab als normalerweise?

Gruß: Carsten

Ronald

Stylingfan

  • »Ronald« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2007

Wohnort: Prignitz-Altmark

Fahrzeug: Xsara 1

Ps: 90

Vmax: 190

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 15. Dezember 2011, 19:43

Ohne den 1.6 HDI zu kennen, befindet sich der Thermostat bzw. sein Gehäuse sicher am motorseitigen Anfang des dicken oberen rechten Kühlwasserschlauchs.
Da sollte auch ein Entlüftungsnippel drauf sein.
Nachlaufende Lüfter gab/gibt es auch bei nicht abgeschlossener Partikelfilterregeneration aufgrund häufiger Kurzstrecke (deshalb Kühler kalt) , wenn diese noch nicht beendet ist und der heiße Filter nachgekühlt wird. Der soll nämlich zwischen Kühler und Motor verbaut sein.

Hab was gefunden, aber leider nicht den passenden Threat beim ACC:

http://www.motor-talk.de/forum/c4-1-6-hd…on-t899248.html
http://www.motor-talk.de/forum/ueberhitz…r-t2341122.html
http://forum.andre-citroen-club.de/showt…-Partikelfilter

Ronald

ckrege

Beifahrer

  • »ckrege« ist männlich
  • »ckrege« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. November 2011

Wohnort: Bad Segeberg

Fahrzeug: Xsara Picasso

Karosserie: Kombi

Ps: 80

Vmax: 220km/h im freien Fall

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 25. Dezember 2011, 19:43

Danke, Ronald. Das ist mal ein neuer interessanter Tipp!

Frohe Weihnachten und Gruß: Carsten

wolffi50

Hobbyschrauber

  • »wolffi50« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. August 2011

Wohnort: Leipzig

Fahrzeug: Xsara 2

Karosserie: Limousine

Ps: 109

Vmax: 195

  • Nachricht senden

19

Samstag, 31. Dezember 2011, 12:28

hallo
ich möchte mich mal mit einschalten.ich hab von ronald die drei berichte,speziell den dritten aus den andre citroen club,gelesen. da schreibt doch einer das es stand der technik sei,das der lüfter so sehr laut läuft.man aber auch eben einen mercedes oder audi kaufen könne fürs doppelte,da auch der lüfter ruhiger läuft.na egal-wers glaubt.aber nun zu dem thema des lüfters in deinen picasso.das dieser nachläuft ist normal,da der freibrenncykluß unterbrochen wird.aber das das so oft geschieht ist abnormal.ich denke da ist dein agrgat zur freibrennung defekt.ich hatte letztens das vergnügen bei meinen C70 (2,0 D, PSA motor) den auspuff von innen zu sehen,besser das endrohr zu begutachten-und das in meiner citroenwerkstatt.also kurz und gut,der meister war sehr überrascht wie sauber(echt wie noch nie gelaufen) der doch von innen ist. erhat so einen sauberen diesel noch nie gesehen,er zeigte mir danach einen C5III mit den 1,6er diesel,da hat man doch deutlich den ganz leichten rußanflug gesehen.
dann bei volvo bei der AU hab ich dann den volvomeister gefragt.erbestätigt das es zwar PSAmotoren sind aber volvo eine andere taktik beim freibrennen gewählt hat.im großen und ganzen aber das gleiche ergebnis raus kommt.
also wenn dein 1,6er Hdi so oft nachläuft stimmt was mit der freibrennung nicht.das müßtest du aber auch am spritverbrauch merken.
ich kann dir da eine sehr fähige citroenwerkstatt nennen-leider dürfte die ziemlich weit von dir weg sein...

wolffi50

Ronald

Stylingfan

  • »Ronald« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2007

Wohnort: Prignitz-Altmark

Fahrzeug: Xsara 1

Ps: 90

Vmax: 190

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 1. Januar 2012, 18:49

Ist eventuell das "Aolys" verbraucht? Aber das sollte im BC angezeigt werden.

Ronald