Sie sind nicht angemeldet.

Geopolos

Beifahrer

  • »Geopolos« ist männlich
  • »Geopolos« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. Mai 2017

Wohnort: Friedrichshafen (Bodensee)

Fahrzeug: Xsara 3

Karosserie: Kombi

Ps: 109

Vmax: 196

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. August 2017, 20:06

Schlafen im Break

Für den der folgende Text zu lang ist oder das Thema uninteressant, vorweg mein Anliegen in Kurzform:
Wie bringt man eine XSARA (Break) von 2004 dazu, dass der Klima-Lüfter schon bei der 1. Schlüsselstellung vom Zündschlüssel (lediglich Ladekontrolleuchte brennt)
in Betrieb genommen werden kann?

Und nun das Fullpaper:
Wie ich es schon mal gschrieben hatte - man kann im XSARA-Kombi mit einem Trick ausgestreckt und also bequem schlafen. Auch ich mit 1,86, auch zu Zweit.
Hatte 2003 schon mal einen. Da ging es auch schon.
Habe meinen X. jetzt im Juli extra deswegen gekauft.

In Vorbereitung dessen sinne ich derzeit nach, wie man das mit der Lüftung besser organisiert.
Er hat ja kein SSD mit Hubfunktion wie mein bisheriger Mondeo.
Auch konnte man bei dem die Türen nur bis zur 1. Rastung schließen, und trotzdem abschließen.
Kam damit Luft durch den Spalt unten rein und oben raus. Regen lief um die Türen herum.
Auch konnte man das Lüftungsgebläse in Betrieb nehmen schon in der 1. Zündschlüsel-Stellung.

Das alles hat der X. nicht. Eben werksseitig nicht für Übernachtung gemacht.
Da bleibt bisher nur, die Fenster nicht ganz hoch zu schließen. Manchmal ist es aber so warm, dass das nicht genügt. Manchmal regnet es, da kommt selbst durch einen schmalen offenen Spalt das Wasser.
Eine Möglichkeit ist, spezielle Einsätze zu bauen, mit Durchbrüchen und Waserrabweiser, die in die Fenster geklemmt werden.
Aber alles viel Arbeit, und echte Einbruchsicherheit ne rechte Herausforderung.

Bleibt die, wie ich meine, elegante Idee, das Raumluft-Gebläse mit geringen Drehzahlen auch nachts laufen zu lassen.
Es erscheint in den niederen Drehzahlen leise genug, und der Stromverbrauch bescheiden, wenn wir mal mit 1 A bei 12 V rechnen, also 12 W.
Nach 10 h hätte die Batterie dann gerade mal 10 Ah verloren.

Nur die schaltungstechnische Umsetzung scheint so einfach nicht zu sein.
Bisher muss mein Motor laufen, damit das Gebläse aktiviert werden kann. Sowas verbleibt als Möglichkeit, wenn es nachts zu kalt wird.
Im Sommer aber wäre Gebläse schon bei der 1 Zündschlüssel-Stellung wünschenswert (Ladekontrollleuchte leuchtet, mehr nicht).
Dazu im Anhang mal das, was Haynes zum X. 1 veröffentlicht hat.
Wäre wünschenswert, wenn die Leitung CC2 am Zündschloss nicht an Anschluss 2GR 2 andockt, sondern an 1. So zumindest meine Gedanken.

Um am Zündschloss nicht hantieren zu müssen, habe ich beim Si-Kasten neben dem Lenkrad mit dem Multimeter fest gestellt, welche Si bei erster Zündschlüsel-Stellung Spannung bekommt und sonst nicht. Ist bei meinem (X.3) die Si27 (nicht die 28 wie nach Haynes beim X.1).
Also mal profisorische Kabelbrücke zwischen beiden Sicherungen ausprobiert.
Das ist es noch nicht. Ergebnis war, dass schon bei 1. Schlüsselstellung sämtliche Kontrolleuchten hell waren, das Gebläse aber nicht lief.

Hier bin ich am Ende meines Lateins, auch, weil es ja immer nur reduzierte Stromlaufpläne sind, und weil ich für den X.3 (2004) keine aktuellen habe.
Hat jemand eine Idee?

Grüße, Geopolos
»Geopolos« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Geopolos« (9. August 2017, 10:47) aus folgendem Grund: Kurztext voran gestellt


Geopolos

Beifahrer

  • »Geopolos« ist männlich
  • »Geopolos« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. Mai 2017

Wohnort: Friedrichshafen (Bodensee)

Fahrzeug: Xsara 3

Karosserie: Kombi

Ps: 109

Vmax: 196

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. September 2017, 23:03

Realisierung

Hallo,
obwohl viele hier inzwischen ganz andere Wagen fahren, im Folgenden die Beschreibung und Bebilderung, wie man eine XSARA-Break zum bequemen Schlafen einrichtet.
Das, obwohl sie (bei standardmäßig aufgestellter Fond-Sitzfläche als Schutz vor der Ladung) nur ca. 1,5m Lademaß in der Länge hat, und diagonal auch nicht viel mehr als 1,8m.
Ich brauche mind. 1,86.

Vorbereitend muss der Fahrersitz ganz vor geschoben werden.
Dann wird benannte Fond-Sitzfläche senkrecht aufgestellt, wie im ersten Foto "Mutter Lösen" zu sehen ist. Das ist auch der Knackpunkt, damit danach durch nach rechts Schieben der Sitz-Fläche der Schwenkstift ausgerenkt werden kann (so ungefähr der nicht mehr lesbare Text beim 2. Pfeil). Danach ist die Sitzfläche frei, und man kann sie z.B. hinten neben der Liegefläche abstellen, wie in Bild *170827* sichtbar wird. Damit erhöht sich sogar der wohnliche Charakter.

Nachdem das geschehen ist, hat man zwar eine ebene Liegefläche, aber es klafft ein Graben zum Vordersitz hin. Den stellt man zu mit einem 6-er Pack Mineralwasser-Flaschen und/oder sonstigem Kram, wie z.B. Reisetasche oder Rucksack. Damit hat man die auch gleich verstaut, was wichtig wird, wenn 2 Personen in der Art drin schlafen. (Dann Fond-Sitzflächen nach vorn!) 2003 mit meiner damaligen XSARA schon so gemacht.
Man gestaltet sich so seine Kopfauflage. Hatte sogar noch eine Art Keilkissen aus Schaumstoff mit.

Im Endeffekt sieht die Schlafstätte so aus, wie im Foto *170823*

"Gewohnt" wird bei schlechtem Wetter, oder Dunkelheit, auf dem Beifahrersitz re., obwohl "das Bett" schon gemacht ist. Bei 2 Personen natürlich Einschränkungen. Entweder sitzen oder liegen. Aber auch da nie Angst, keinen Hotelplatz oder sonstigen Schlafplatz für die Nacht zu bekommen.

So praktiziert im August auf einem Zeltplatz im NO von Leipzig, 1 Woche lang. Im Rahmen dessen auch Wolffi getroffen.
»Geopolos« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Geopolos« (11. September 2017, 23:28)


Geopolos

Beifahrer

  • »Geopolos« ist männlich
  • »Geopolos« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. Mai 2017

Wohnort: Friedrichshafen (Bodensee)

Fahrzeug: Xsara 3

Karosserie: Kombi

Ps: 109

Vmax: 196

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. September 2017, 23:25

Organisation der Lüftung, auch bei Regen

Nachdem mir Wolffi keine Aussichten gemacht hat, das Raumluft-Gebläse (Heizung) schon bei der 1. Zündschlüssel-Stellung in Gang zu setzen, (schon wegen dem leidigen Öko-Modus),
habe ich mir, falls Regen erwartet wird, was ausgedacht, s. Fotos.

Geht darum, die Fensterschlitze gegen Eindringen von Nässe zu schützen. Ist mir gelungen!
Material ist sog. Hobby-Glas aus Polystyrol 2mm vom Baumarkt. Befestigt habe ich die Streifen mit den Plastik-Klammern, mit denen neue Oberhemden werksseitig an die Pappe geheftet werden, damit es nach was aus sieht. Sonst zu weiter nichts mehr nütze, dafür kann man sie gebrauchen. Zerkratzen den Lack nicht, da aus Plastik.
Habe mir von einem Kaufhaus ne genze Hand voll geben lassen. (Man braucht Reserven!) Die breiteren sind die besten.

Zusätzlich noch mit 1 Schnipsel Klebeband gesichert, hat das alles durchaus Windstärke 5 ausgehalten.

Sollte man bei Regen seinen Kaffe kochen müssen, oder mehr, wird der Camping-Tisch samt Kocher unter die geöffnete Heck-Klappe gestellt. Wer will, kann das sogar im Liegen bedienen, "vom Bett" aus.
»Geopolos« hat folgende Dateien angehängt:

benji

Der Radiosprecher

  • »benji« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. Februar 2005

Wohnort: Ennepetal

Fahrzeug: C5

Karosserie: Kombi

Ps: 140

Vmax: 205

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. September 2017, 23:54

Die Belüftungsvariante hat was. :thumbsup:

Kombi oder Break (je nach Hersteller) mag ich auch wegen der Möglichkeit die Klappe
zu öffnen, trocken zu sitzen, und wie vor ca. 20 Jahren zu grillen.

Es gibt eben viele Ideen und Möglichkeiten ;)
C5 II Break 2.0 16V (2005,DK-Import),Saxo 1.1 (2003)

Geopolos

Beifahrer

  • »Geopolos« ist männlich
  • »Geopolos« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. Mai 2017

Wohnort: Friedrichshafen (Bodensee)

Fahrzeug: Xsara 3

Karosserie: Kombi

Ps: 109

Vmax: 196

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 12. September 2017, 21:35

Na siehst De.

quadfahrer

Beifahrer

Registrierungsdatum: 22. Juli 2013

Fahrzeug: Xsara 2

Karosserie: Kombi

Vmax: reicht mir

  • Nachricht senden

6

Freitag, 22. September 2017, 22:42

geschlafen habe ich auch schon komfortabel im break (1,89m)
schöne idee mit dem regenabweiser. eleganter finde ich es aber mit der professionellen lösung
http://www.ebay.de/itm/Windabweiser-pass…W0AAOSwBLlVfRWH
xsara 1,4i break mit frontgas gasanlage seit ca. 220tsd km bis 05-2014
ab 05-2014 xsara 2 2.0 hdi break bis 05-2016
ab 05-2016 xsara picasso 1,8 16v

Geopolos

Beifahrer

  • »Geopolos« ist männlich
  • »Geopolos« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 8. Mai 2017

Wohnort: Friedrichshafen (Bodensee)

Fahrzeug: Xsara 3

Karosserie: Kombi

Ps: 109

Vmax: 196

  • Nachricht senden

7

Freitag, 22. September 2017, 23:29

Ja. An sowas habe ich auch gedacht, weil ich es von anderen Fahrzeugen kenne. Danke also für den Tipp, obwohl man sich das bischen Plastik durchaus gut bezahlen lässt.
Da ich Zeitdruck hatte, musste ne schnelle Lösung her.
Aber auch: Diese profesionellen Teile decken nur die Lüftungsspalte der vorderen Fenster ab. Das genügt (zumindest mir) bezüglich Frischluft nicht immer, selbst bei Regen nicht.
Sind allerdings gewiss sicher bei Starkwind. Sieht auch professionell aus. Denke selbst deshalb drüber nach.

Stefan.mit.BX

Stylingfan

  • »Stefan.mit.BX« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. März 2007

Wohnort: Rhein-Pfalz-Kreis

Fahrzeug: Xsara 2

Ps: 136

Vmax: 210

  • Nachricht senden

8

Gestern, 21:17


Aber auch: Diese profesionellen Teile decken nur die Lüftungsspalte der vorderen Fenster ab. Das genügt (zumindest mir) bezüglich Frischluft nicht immer, selbst bei Regen nicht.

Die Windabweiser gibt es natürlich auch für die hinteren Fenster bzw. sogar im 4er Satz. ;)
Gruß aus Bobenheim-Roxheim
03/98-03/07 BX 16 TZI Tecnic '91 45.000km - 247.000km (z.Z.stillgelegt)
03/07 Xsara Break 2.0 Exclusive '02 52.000km -> 183.000km tbc (Alltag)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen